Harburger Berge


Harburger Berge - Wanderung zum Karlstein in Rosengarten

Der Karlstein im Regionalpark Rosengarten ist ein großer eiszeitlicher Findling aus rötlich grauen Granit. Aufgrund seiner Größe von 1,90 x 2,50 x 2,20 m, seiner tiefen Rinnen und seiner eingemeißelten Hufeisen sorgte er in allen Epochen für großes Interesse und war sagenumwoben.

Steine mit Hufeisenzeichen gibt es an verschiedenen Orten in Norddeutschland. Der nächste Stein dieser Art stand in Regesbostel im Landkreis Harburg. Nahe der Rosengartenstrasse im Staatsforst Rosengarten diente er in früheren Zeiten als Grenzstein, Richtplatz oder Kultstätte.
 
Seinen Namen „Karlstein“ verdankt er der Sage nach dem Frankenkönig Karl dem Großen. Dieser soll sich während der Sachsenkriege am Stein zur Ruhe gelegt haben. Bei Androhung der Todesstrafe war es seiner Gefolgschaft untersagt, ihn zu wecken. Während er schlief, näherten sich feindliche Sachsen. Da keiner aus Karls Gefolge in Gefahr kommen wollte, warf man den Hund des Herrschers auf den Schlafenden. Der erwachte und gewahrte die drohende Gefahr und rief: „So sicher ich diesen Stein mit meinem Schwerte spalten werde, so gewiss werden wir die Sachsen besiegen.“ Sprang auf sein Ross, das über den Stein hinwegsetzte, und spaltete den Stein mit einem Hieb. Er besiegte die Sachsen. Heute sollen die Hufeisen des Pferdes und die Tatzen des Hundes im Stein an die Begebenheit erinnern.

Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge, die im Jahre 1951 durchgeführt wurden, befindet sich der Stein an seiner ursprünglichen geologischen Lage. Aus Südschweden kommend wurde er von den Gletschermassen der Eiszeit transportiert und blieb nach deren Abschmelzen vor circa 10.000 Jahren an seinem heutigen Platz liegen. Die tiefen Rillen auf seiner Rückseite sind natürliche, ausgewitterte Absonderungsfugen im Gestein. Die Hufeisenzeichen im Stein sind menschlichen Ursprung. Die Bedeutung ist leider nicht bekannt.

Wir wandern durch den Regionalpark Rosengarten, hauptsächlich vom Wetter geschütztes Waldgebiet. Im Anschluss kehren wir in das lauschige Café "Waldhuuske mit unseren Hunden ein.

Wir bitten um rechtzeitige verbindliche Anmeldungen bis zum 31. Dezember per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei der Geschäftsstelle.

Termin: 26.01.2025 um 11.00 Uhr ANMELDUNG ERFORDERLICH!!

Streckenlänge: ca. 7 km 

Dauer: ca. 2 Stunden 

Treffpunkt: folgt